Mittwoch, 16. Januar 2013

DIERK GEWESEN UND DIE GLORREICHEN SECHS

[BRD][2012]

Autor: Christian Gailus
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-45343664-0

Leute! Wenn lhr meint, lhr wart schon überall, habt alles gesehen und nichts kann Euch mehr vom Hocker hauen - dann liegt das vielleicht daran, dass lhr immer zur falschen Zeit am falschen Ort seid! Und daran, dass lhr mich nicht kennt. Mein Name ist Gewesen, Dierk Gewesen. lch bin Kommissar bei der Polizei Hamburg, Abteilung zur holistischen Durchleuchtung extrem seltsamer Delikte. Wir beschäftigen uns nicht mit Pille Palle wie Hehlerei, Raub und Mord. Wir kümmern uns um die echt kniffligen Sachen, zum Beispiel bei unserem neuesten Fall: Da versucht ein größenwahnsinniger Superverbrecher ein Loch durch die Erde zu buddeln! Mitten in Hamburg. Und warum? Weil er glaubt, dass die Erde in ihrem lnneren hohl ist und wir Menschen auf der lnnenseite leben.

Eigentlich wollte Kommissar Dierk Gewesen nur eine Katastrophe verhindern. Doch als einer seiner Mitarbeiter zu früh auf den entscheidenden Knopf drückt und damit das Wurmloch, mittels dessen die Kollision eines ausser Kontrolle geratenen Containerschiffs mit der Hamburger Hafencity abgewendet werden sollte, zu früh wieder kollabieren lässt, regnet es Schiffe und Container auf Hanseatic Trade Center, Elbphilhamonie und Hamburg Dungeon. Mission gelungen, Hafencity Schutt und Asche. Und dieser kleine Zwischenfall kostet Gewesen seine Dienstmarke. Der tougheste Cop der Hansestadt wird suspendiert. Damit ist er eigentlich auch den Fall um die "Glorreichen Sechs" los. Sechs brillante Wissenschaftler, die in den letzten Monaten unter mysteriösen Umständen verschwunden sind. Zu ihnen gehört auch Professor Siebenstein, Chef von Gewesens Ex-Frau Rebecca. Gerne würde Gewesen die freie Zeit nutzen, um sich mal wieder in Ruhe ein paar Filme reinzuziehen, aber als Rebecca von dem Schwerverbrecher Kurt Kolbenfresser gekidnappt wird, nimmt der Bulle mit der .45er Magnum die Angelegenheit persönlich und gemeinsam mit seinem mental begabten Kollegen Nick Kolbenfressers Spur auf. Alles deutet darauf hin, dass Rebeccas Entführung irgendetwas mit dem Verschwinden der Glorreichen Sechs zu tun hat. Und deren Verschwinden wiederum scheint mit irgendeiner großen Sache zusammen zu hängen, die im Tor zur Welt am Kochen ist. 
Gleichzeitig muss ein Team von ESA-Mitarbeitern in Wanne-Eickel hilflos zusehen, wie jemand die Kontrolle über den eigentlich von ihnen gesteuerten Ikarus-Satelliten an sich reißt und diesen über Hamburg in Stellung bringt. In den falschen Händen könnte der künstliche Himmelskörper zu einer existenzbedrohenden Waffe werden. Doch die Existenz der Millionenstadt ist bereits bedroht: Eine seltsame Substanz in der Alster lässt Flora und Fauna durchdrehen. Hamburg wird zur von wilden Tieren und Pflanzen beherrschten Geisterstadt, während Dierk Gewesen und Nick unter der Grindelallee eine furchtbare Entdeckung machen: Ein Superverbrecher hat dort ein riesiges, kilometertiefes Loch ausgehoben und plant den Durchbruch durch den Erdmantel. Den Ermittlern läuft die Zeit davon...

Wenn Douglas Adams Kriminalromane statt Science-Fiction geschrieben hätte, wäre wohl sowas ähnliches wie DIERK GEWESEN UND DIE GLORREICHEN SECHS dabei herausgekommen. Christian Gailus' Roman ist eine Tour-de-Force des absurden Humors, vollgestopft mit bewusst bis zur Lächerlichkeit überzeichneten Figuren, einer hanebüchenen Geschichte und jeder Menge absurdem Blödsinn. Die Titelfigur vereint bewusst alle Klischees des Großstadbullen in einer Figur. Dierk Gewesen besitzt die Toughness eines Dirty Harry, die Coolness eines Snake Plisken, gewürzt mit einer ordentlichen Portion Selbstgefälligkeit und abgeschmeckt mit einer kleinen Prise Frank Drebbin. Gewesen macht nicht viele Wort, er macht einfach. Und schießt dabei auch schonmal mächtig über's Ziel hinaus. Sehr zum Leidwesen seiner Umgebung, der der Superbulle mit herablassender Geringschätzung begegnet. Diesen Haudrauf kann (fast) nichts aus der Ruhe bringen.

Zudem ist Gewesen der absolute Filmnerd. Dass er in einem Kino aufgewachsen ist, hat die Erziehung des unorthodoxen Ermittlers entscheidend geprägt; so entscheidend, dass er sogar selbst ein Buch geschrieben hat, in dem er werdenden Kriminalisten anhand von Handlungsmustern, Klischees und Stereotypen quer durch die Filmgeschichte das nötige Handwerkszeug für erfolgreiche Polizeiarbeit an die Hand gibt. In unregelmäßigen Abständen wirft Gailus immer wieder einmal Ausschnitte aus diesem Werk zwischen die Handlung. Und da er wie seine Hauptfigur offenbar ebenfalls ein großer Fan der bewegten Bilder ist, ist auch der gesamte Roman eine Fundgrube an Anspielungen kreuz und quer durch das Medium, bei denen jedem Cineasten das Wasser im Munde zusammenlaufen dürfte. Auch der Rest des Figuren-Ensembles ist eine Ansammlung amüsant-bekloppter Typen, die dem Leser fast ununterbrochen die Lachtränen in die Augen treiben.
Neben seiner Liebe zum Kino liest man aus Gailus Werk auch noch eine zweite Liebe heraus, nämlich an die Stadt Hamburg. Wer sich in der Hansestadt auch nur ein bisschen auskennt, wird sich sofort heimisch fühlen, wenn Gailus seine Helden kreuz und quer durch die Straßen der Elbmetropole jagt. Und das zum Teil in ausufernden Actionszenen, wie zum Beispiel einer Verfolgungsjagd quer durch die Hamburger Innenstadt zwischen einem Linienbus, einem Mini-Cooper und einem Düsenjet des Modells, mit dem schon Arnold Schwarzenegger in TRUE LIES den arabischen Terroristen das Fürchten lehrte. Dass dabei einges zu Bruch geht, ist klar.

DIERK GEWESEN UND DIE GLORREICHEN SECHS ist ein zwerchfellerschütternder Nonsensroman, der süchtig macht. Wer nach der Lektüre des Buches übrigens noch nicht genug von den Abenteuern des Anarcho-Cops hat, findet auf www.dierkgewesen.de die 13-teilige Bonusgeschichte DIERK GEWESEN UND DER WERWOLF VON ST. PAULI, die man nach Eingabe eines im Buch abgedruckten Codes freischalten kann. Und im Sommer 2013 gibt's dann einen weiteren Roman mit dem Titel DIERK GEWESEN UND DAS GEHEIMNIS VON GLAMOUR CITY. Also, ich freu' mich schon drauf wie blöd.

Umfang: 316 S.

Kommentare:

  1. Hallo, vielen Dank für die nette Rezension. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr gerne 3 signierte Exemplare des Buches in Eurem Blog verlosen - die stelle ich natürlich kostenlos zur Verfügung (inklusive Versand). Gebt mir einfach Bescheid, wenn Ihr Interesse habt.
    Liebe Grüße sendet Euch
    Dierk Gewesen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Dierk,

    freut uns, dass dir die Rezension gefallen hat. Das Angebot nehmen wir gerne an.

    Grüße,

    Stuart Redman

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stuart, prima! Wie sollen wir es machen? Wollt Ihr das posten? Sollen die Bücher einfach den ersten drei Interessenten gegeben werden oder sollen wir ein Quiz draus machen? Ich richte mich da ganz nach Deinen/Euren Wünschen. Wenn Du antwortest, schreib doch bitte an folgende Adresse, dann krieg ic hdas eher mit.
      info@christian-gailus.de
      Lieben Gruß sendet
      Dierk

      Löschen